Ziele

Das Standortforum wurde bereits zwei Mal in den Jahren 2007 und 2012 durchgeführt und soll auch zukünftig als Veranstaltungsformat zum Einsatz kommen. Mithilfe des Standortforums sollen Akteure aus Wirtschaft, Politik, Bildung, Tourismus, Kultur, Gesundheit, etc. zu einem Thema noch stärker miteinander vernetzt werden.

Der Zeitpunkt für ein drittes Standortforum ist zurzeit noch offen.

Medienmitteilungen

11.06.2015 | Das Textilland im Saurer-Oldtimer erleben -

Ab sofort erwartet Einheimische und Gäste der Region ein ganz besonderes Angebot: Die neue «Textilland Classic Tour». Sie beginnt im Textilmuseum...

27.03.2014 | Von A nach Bildung: Ein Bildungsexperiment im Zug -

Der Verbund Region Appenzell AR-St.Gallen-Bodensee, die Hochschule für angewandte Wissenschaften FHS St.Gallen sowie die Thurbo AG wagen ein...

02.04.2013 | Buchstadt St.Gallen – eine neue Initiative für die Region -

Am Standortforum 2012 entstand die Projektidee, jetzt startet «Buchstadt St.Gallen» als Verein unter dem Präsidium von Alt Regierungsrätin Kathrin...

47

Beachtliche 47 Projektideen wurden von den Teilnehmenden am 2. Standortforum entwickelt

9

Die Jury prämierte 9 Projektideen und stellte einen Beitrag für die Erarbeitung eines Vorprojektes in Aussicht.

Kontakt

Regio Appenzell AR - St.Gallen - Bodensee
Geschäftsstelle
Blumenbergplatz 1
9000 St. Gallen

Jasmin Häne
Projektleiterin Regionalentwicklung
071 227 40 72
jasmin.haene@remove-this.regio-stgallen.ch
www.regio-stgallen.ch

crowdsourcing.jpg
Crowdsourcing

Im Vorfeld zum Anlass wurde gemeinsam mit der Fachhochschule St.Gallen, eine virtuelle Ideenfindung (Crowdsourcing) durchgeführt. Dabei hatte die Bevölkerung bereits im Vorfeld die Möglichkeit Ideen zu posten, wie sich die Region entwickeln soll.

 

Insgesamt kamen 88 Ideen zusammen, die am Standortforum den Kleingruppen als Inspirationsfläche und als Denkanstoss zur Verfügung gestellt wurde.

projektideen.jpg
RegioIMPULS live

Am 2. Standortforum wurden von den Teilnehmenden insgesamt 47 Projektideen entwickelt und der Jury präsentiert. Nur ein kleiner Teil davon wurde prämiert. Der Rest landet aber nicht im Papierkorb. Die Geschäftsstelle hat bei allen Ideen eine weitere Bearbeitung geprüft bzw. die Ideen an eine geeignetere Stelle weitergeleitet.

buchstadt.jpg
Projektstand

Am Standortforum sowie im Nachgang wurden neun Projektideen von der Jury prämiert und erhielten von der Regio einen Beitrag für die Erarbeitung eines Vorprojektes. Von den neun prämierten Projekten sind drei in Umsetzung, zwei in Bearbeitung und vier wurden nicht realisiert bzw. nach dem Standortforum  nicht weiter bearbeitet.